Talent Company

Talent Company

ÜBER DIE TALENT COMPANYKOOPERATIONSPARTNERIM FERNSEHEN


Seit Oktober 2014 ist die Talent Company fester Bestandteil im Berufswahlorientierungsprogramm der Aletta-Haniel-Gesamtschule in Duisburg-Ruhrort. Neben Firmenpräsentationen aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, gibt es insbesondere für die Schüler die Möglichkeit sich nach der Suche nach einem geeigneten Praktikums- und Ausbildungsplatz tatkräftige Unterstützung zu holen. Die Talent Company wurde sehr schnell als Ort der beruflichen Begegnung von allen Beteiligten positiv aufgenommen. So nutzen mittlerweile knapp 300 Schülerinnen und Schüler die Talent Company in den Mittagspausen. Einer von ihnen ist Mustafa G. aus dem Jahrgang 13, der sichtlich enttäuscht darüber ist, dass es die Talent Company nicht schon vor vielen Jahren gegeben hat, denn dann „hätte ich mich wesentlich intensiver mit der Suche nach Praktika beschäftigen können und hätte mir früher die Unterstützung bezüglich meiner beruflichen Perspektiven geholt.“

Damit die Talent Company überhaupt an unserer Schule etabliert werden konnte, bedurfte es der Unterstützung der Strahlemann Stiftung und der Haniel Stiftung. Letztere ist unser Hauptsponsor. Daneben versuchen wir ständig weitere Unternehmen für die Talent Company zu gewinnen. Wir sind sehr froh, von den folgenden Firmen unterstützt zu werden:

Haniel Rhenus Logistics Sparkasse Duisburg AOK Aldi Süd AWO

Im Schnitt besuchen 15 Schülerinnen und Schüler die Talent Company in den Mittagspausen. Waren es zu Beginn eher Jungs aus der Sekundarstufe I, so wächst die Anzahl der Mädchen, als auch der Schüler der Sekundarstufe II rasant an. Letztere Gruppe informiert sich nicht nur über Ausbildungsplätze, sondern auch über duale Studiengänge. Ebenso unterstützen die vielen Unternehmerpräsentationen die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in das Berufsleben. So konnten wir im letzten Schuljahr 18 Firmen an unserer Schule begrüßen. Unterstützt werden die Schüler dabei von Juliane Kaup, Susanne Deden und Thomas Hanke.