Aufführung des Literaturkurses 2013

Aufführung des Literaturkurses 2013

Insgesamt erwartete die Besucher eine höchst interessant gestaltete Aufführung. In einer stringent komponieten szenischen Abfolge stellten die Schüler verschiedene Grenzsituationen des modernen gesellschaftlichen Seins dar. Dem Betrachter wurde eindringlich vor Augen geführt, welchen Leidenssitutionen der Mensch ausgesetzt ist, wenn das Überschreiten von Grenzen seine alltägliche Erfahrung prägt.

Erarbeitet wurde das Stück im Literaturkurs des 12. Jahrgangs der Kollegin Ilseven-Marangoz gemeinsam mit dem ehemaligen Schüler und jetzigen Studenten der Theaterwissenschaft Manuel Zauner. Weiterlesen

Entlassfeier 10. Jahrgang 2013

Entlassfeier 10. Jahrgang 2013

An den letzten James-Bond-Film „Skyfall“ war das Motto der diesjährigen Abschlussfeier des Jahrgangs 10 an der Ruhrorter Aletta-Haniel-Gesamtschule angelehnt. Schüler, Eltern und Lehrer feierten gemeinsam den erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe 1.

Durch das Programm führten Merve und Abdullah, die immer Bezüge zu dem Geheimagenten James-Bond herstellten. Die Auswahl des Mottos „Skyfall“ erklärte Abdullah: „Wenn wir später in grauen Anzügen bei der Arbeit im Büro sitzen, dann wird auch unser Himmel grau und wenn wir uns an die Aletta-Haniel-Gesamtschule erinnern, wird es manchen Wolkenbruch geben.“ Und Merve ergänzte: „Vom Himmel muss ja nicht nur Regen fallen, es können auch Sternschnuppen sein. Heute regnet es Noten und Abschlüsse für uns.“ Weiterlesen

Abitur 2013

Abitur 2013

Solch einen großen Abitur-Jahrgang hat es an der Aletta-Haniel-Gesamtschule noch nicht gegeben. Insgesamt 66 Schülerinnen und Schüler haben ihre allgemeine Hochschulreife erworben, weshalb die Abschlussfeier diesmal in der Turnhalle stattfand.

abi13-einlGutgelaunt witzelten sich die beiden Moderatoren Ezgi und Hareem durch das Programm. Selbstironie zeigte Hareem mit Kommentaren wie: „Wir danken unseren Eltern, die auch gegen unseren Willen, das Beste für uns wollten!“

Abiturientin Sevim lobte in ihrer Rede den Zusammenhalt in der Stufe und erinnerte besonders an den verstorbenen Oberstufenleiter Detlev Ganß: „Er war ein wundervoller Lehrer, der allen geholfen hat, wo es nur ging.“

An den Jahrgangsstufenleiter Thomas Hanke ging Sevims Lob: „Sie haben es geschafft, uns alle auf die richtige Bahn zu führen. Danke, Herr Hanke!“

In seiner kurz gehaltenen Rede erinnerte Thomas Hanke besonders an die Studienfahrt nach Italien: „Ihr hattet Zeit, Euch besser kennen zu lernen und auch ich habe ganz neue Seiten an Euch bemerkt!“

Schulleiterin Christan Klingen verwies darauf, dass die meisten Schülerinnen und Schüler mit dem Abitur weit über die Prognosen hinaus gewachsen wären, die man am Ende der Grundschulzeit erstellt hatte. Abschließend stellte sie fest: „Nicht der höchste Abschluss ist das Wichtigste, sondern ein Beruf, der Spaß macht, mit dem man sich und seine Familie ernähren kann.“

Insgesamt hatten sieben Schüler eine Abschlussnote mit einer Eins vor dem Komma erreicht, 29 mit einer Zwei. Als beste Schülerin des Jahrgangs wurde Amra C. mit einem Abiturdurschnitt von 1,6 geehrt. Eine 1,7 hatten Larissa S. sowie Cigdem K. erreicht, Fabian K. erreichte eine 1,9.

Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte der „türkische Ricky Martin“ Ferdi mit „Ayo Technology“ und Fabian, der auch von Schulleiterin Christa Klingen als „mein Lieblingssänger der Schülerband“ gelobt wurde. Fabian sang mit Unterstützung von Dominik und dem didaktischen Leiter Ernst Rieger an der Gitarre „Eben mal die Welt retten“ und bot dabei eine gutgelaunte Performance.

Nach der Zeugnisausgabe feierten Abiturienten, Familien und Lehrer gemeinsam den erfolgreichen Abschluss der Schullaufbahn.